Das Internet und meine Feuerwehr

ÖFAST Leistungstest

Der ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr Atemschutztest) wurde am 14.09.2019 durchgeführt. Alle Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Waidegg konnten diesen Test erfolgreich absolvieren. Der ÖFAST ist jährlich durchzuführen und soll zur Feststellung der körperlichen Eignung (Leistungsfähigkeit) für den Atemschutzdienst dienen.

Der ÖFAST umfasst mehrere Stationen, welche jeweils innerhalb einer bestimmten Zeit zu absolvieren sind:

  • Gehen 200m ohne und 100m mit 2 B-Schläuchen (innerhalb 6 min.)
  • Stiegen hinauf- und heruntersteigen (in Summe 180 Stufen - davon 90 hinauf und 90 hinunter, Zeit: 3,5 min.)
  • 100m Gehen mit 2 Kanistern (a' 20 kg, innerhalb 2 min.)
  • Unterkriechen - Übersteigen von 18 Hindernissen (innerhalb 3 min.)
  • C-Schlauch aufrollen
  • Regenerationsphase (5 min.)

Sämtliche Stationen müssen natürlich unter Verwendung von schwerem Atemschutz absolviert werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Gemeindeeinsatzübung in Waidegg

mehr lesen

Waldbrand

mehr lesen

Landesmeister 2019

mehr lesen 0 Kommentare

Das Internet und meine Feuerwehr

ÖFAST Leistungstest

Der ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr Atemschutztest) wurde am 14.09.2019 durchgeführt. Alle Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Waidegg konnten diesen Test erfolgreich absolvieren. Der ÖFAST ist jährlich durchzuführen und soll zur Feststellung der körperlichen Eignung (Leistungsfähigkeit) für den Atemschutzdienst dienen.

Der ÖFAST umfasst mehrere Stationen, welche jeweils innerhalb einer bestimmten Zeit zu absolvieren sind:

  • Gehen 200m ohne und 100m mit 2 B-Schläuchen (innerhalb 6 min.)
  • Stiegen hinauf- und heruntersteigen (in Summe 180 Stufen - davon 90 hinauf und 90 hinunter, Zeit: 3,5 min.)
  • 100m Gehen mit 2 Kanistern (a' 20 kg, innerhalb 2 min.)
  • Unterkriechen - Übersteigen von 18 Hindernissen (innerhalb 3 min.)
  • C-Schlauch aufrollen
  • Regenerationsphase (5 min.)

Sämtliche Stationen müssen natürlich unter Verwendung von schwerem Atemschutz absolviert werden.

0 Kommentare

Gemeindeeinsatzübung in Waidegg

Am Samstag den 27. Juli fand die Gemeindeeinsatz-Übung in Waidegg statt.


Übungsannahme war ein Brand beim Landhof zum Waidegger Wirt mit Eingeschlossenen Personen, die von den Atemschutzträgern und der Drehleiter Hermagor geborgen wurden.

Entnahmestelle des Löschwassers war der Gailitzbach (Zubringerleitung) und ein Bassin am Dorfplatz. 


Danke den Feuerwehren der Marktgemeinde Kirchbach sowie der FF-Rattendorf (Tank), FF-Hermagor (Drehleiter) und FF-Kötschach-Mauthen (Füllstation), 


Polizei mit einer Streife, 


Bürgermeister: Hermann Jantschgi

Gemeinderat: Ernst Tapeiner, 


GFK: Heimo Ramsbacher 

AFKStv unteres Gailtal: Albert Zankl. 


Nach der erfolgreichen Übung wurden wir beim Dämmerschoppen der TK-Alpenrose Waidegg bestens verköstigt.


Text und Foto: FF-Waidegg

Waldbrand

Waldbrand in Kreuth ob Jenig rasch gelöscht


Vermutlich ein Blitzschlag führte am Abend des 17. Juli 2019 zu einem Waldbrand in Kreuth ob Jenig in der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See.


Mehrere Feuerwehren wurden gegen 18:30 Uhr mit Sirene alarmiert. Der Brand breitete sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte im unwegsamen Gelände auf rund 500 Quadratmeter Waldfläche aus. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren Rattendorf, Tröpolach, Hermagor, Waidegg und Reisach mit Unterstützung des Polizeihubschraubers „Libelle“ und des Waldbrandpaketes der FF Spittal/Drau konnte der Brand noch in den Abendstunden gelöscht werden.

------------------------------

Im Einsatz standen:


Freiwillige Feuerwehr Rattendorf mit TLFA 2000

Freiwillige Feuerwehr Tröpolach mit KRFA und LFA

Feuerwehr Hermagor mit KDO und TLFA 3000

FF-Waidegg mit KLF

Feuerwehr Reisach mit TLFA 2000

Feuerwehr Spittal an der Drau mit Waldbrandpaket

GFK HBI Bernhard Tscheließnig

BFK OBR Herbert Zimmermann

Insgesamt rund 60 Mann/Frau


Polizei Kärnten mit 1 Streife und Hubschrauber „Libelle“

Bürgermeister Siegfried Ronacher

------------------------------

(y) = Danke für den schnellen Einsatz!

------------------------------

Text: BI Florian Jost

Foto: V Roland Wieser

Landesmeister 2019

Ein Wellenbad der Gefühle bei der heurigen Landesmeisterschaft 2019 in Spittal.

 

Nach den erfolgreichen Bezirksmeisterschaften im Bezirk Hermagor durften die Kameraden der FF-Waidegg  bei den Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren in drei Katergorien teilnehmen.

"Mannschaftsleitungsbewerb, Silber B und Bronze B"

 

Erstmals in der Geschichte des Wettkampfes gab es im Mannschaftsberwerb eine Landesmeisterschaft!!!

Am Samstag konnte die ausgeloste Gruppe der FF-Waidegg mit einer fehlerlosen Treffzeit den tollen Vize-Landesmeister im Mannschaftsbewerb nach Hause holen. Gratulation an den Gewinnern aus Flattach-Fragant und dem drittplazierten aus Kühweg.

"Der erste Silberne Helm war geschafft"

 

Mit diesem tollen Gefühl ging es dann am Sonntag zu den nächsten Bewerben in Silber und Bronze B.

"Silber B"

Jahrelang war die FF-Waidegg in dieser Kategorie schon ganz vorne dabei, aber bei dieser Landesmeisterschaft klappte es endlich. Voll verdient durfte man sich "Landesmeister 2019" nennen.

Mit einer Fehlerlosen Treffzeit setzte man sich vor den Kameraden aus Grafenstein und Puch durch. "Gratulation"

 

"Landesmeister und Vize-Landesmeister" und ein Bewerb war für uns noch ausständig.

In Bronze B konnte man mit ruhigem Gewissen und mit voller Motivation antreten.

Leider wurden wir mit einem "nicht" fehlerfreiem Angriff bestraft und somit wurde es nur der undankbare 4.Platz in Bronze B. Gratulation der FF-Puch, FF-Fellach und FF-Kötschach-Mauthen zum Helmgewinn.

 

Nichts zu trotz war es eine der erfolgreichsten Landesmeisterschaften der FF-Waidegg.

Mit einem Goldenen und Silbernen Helm kann man durchaus zufrieden sein.

Ein großes Lob an die FF-Spittal die die Landesmeisterschaft souverän organisiert hat.

Gratulation an alle Helmgewinner, besonders die aus dem Bezirk Hermagor: FF-Birnbaum, FF-Kühweg und FF-Kötschach-Mauthen.

 

Nach der Landesmeisteschaft ist vor der Cupsaison!!!

 

Viel Glück der Gruppe 3 in der Cupsaison.

Am Samstag den 13.7 steigt in Tröpolach der erste ALB.

Kommt und feuert uns an, wenn es wieder heißt "Erstes und Zweites Rohr Vor"

 

Dem gößten Dank gilt noch immer den Kameraden der Wettkampfgruppen die unermüdlich für diesen Erfolg trainiert haben.

 

In diesem Sinne allen ein "Gut Heil"

Eure FF-Waidegg

#ffwaidegg #wettkampfkärnten #landesmeisterSilberB #silberinMLB #bronzeBwirschlagenzurück #cupsaison2019 #kameradschaft #wirhaltenzusammen

 

Foto und Text: Roland W.

 

0 Kommentare

Bezirksleistungsbewerb 2019

Der Bezirksleistungsbewerb ist Geschichte!

 

Es war nicht ganz der Tag der FF-Waidegg, aber man kann trotzdem mit der Leistung zufrieden sein.

In Silber B konnte man mit einer passablen Zeit von 83,95 jedoch mit 20 Fehlerpunkten den Bezirksmeister nach Hause holen.

In Bronze B waren die Erwartungen Hoch. Leider schlich sich auch hier ein Fehler ein der auch die Treffzeit beeinflusste.

Mit einer Treffzeit von 56,84 und 5 Fehlerpunkten wurde es schlussendlich der 2.Platz in Bronze B.

Da es heuer das erste Mal eine Landesmeisterschaft im Mannschaftsbewerb gibt, trat die FF-Waidegg auch in dieser Kategorie an.

Mit einer Treffzeit von 53,96 und 5 Fehlerpunkten wurde man ein zweites Mal Vize-Bezirksmeister.

Gratulation an alle Wettkampfgruppen zu diesen tollen Leistungen.

Nun heißt es in MLB und Bronze B zu hoffen das man sich für die Landesmeisterschaft am 6. und 7. Juli in Spittal qualifiziert.

Aber wie sagt man so schön "Wer aufgibt hat schon längst verloren"

 

"Gut Heil"

 

Ergebnisliste BLB

Foto und Text: RW und DK

0 Kommentare

Brandeinsatz Waidegg

Am Mittwoch den 17.4.2019 wurde die FF-Waidegg, FF-Rattendorf und die FF-Kirchbach zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Alarmierungsgrund war ein vermuteter Strommastenbrand.

Bei der Anfahrt zum Einsatzort wurde große Rauchentwiklung festgestellt, daraufhin kam es zur Auslösung der Alarmstufe 2. Nachalarmiert wurden die FF-Treßdorf, FF-Reisach, FF-Stranig, FF-Goderschach und die FF-Grafendorf/Gundersheim.

Zusätzlich wurde der Polizeihubschrauber "Libelle" alarmiert, dieser konnt aber nach einem Erkundungsflug wieder abdrehen. Nach Absprache mit dem Einsatzleiter und GFK-Stv. rücken die übrigen Feuerwehren wieder ab.

Die FF-Waidegg und die FF-Reisach hielten bis 18:30 Brandwache.

 

Im Einsatz standen:

KLF Waidegg

TLF Rattendorf

TLF Reisach

LFAW Kirchbach

MZF Kirchbach

KRF Kirchbach

KLF Treßdorf

KLF Stranig

KLF Goderschach

LF Grafendorf/Gundersheim

BFK Herbert Zimmermann

GFK Stv. Ralf Neuwirth

Polizei (eine Streife)

Polizei Hubschrauber "Libelle"

 

Die FF-Waidegg dankt allen Einsatzkräften !!!

Bezirksfeuerwehrtag

Am 23.03.2019 fand im Gemeindezentrum in Weißbriach der Bezirksfeuerwehrtag der Feuerwehren des Gail-, Gitsch- und Lesachtales statt.

Seitens der FF-Waidegg nahmen GFK Heimo Ramsbacher, BI Daniel Kronhofer und Kameradschaftsführer Helmut Kronhofer bei der Veranstalltung teil.

ÖFAST

Infos zum ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr Atemschutz Test)

Jahreshauptversammlung

 

Die Feuerwehr Waidegg blickt auf ein erfolg- und ereignisreiches Jahr 2018 zurück

 

Am Sonntag den 10.02 begrüßte der Orts und neu gewählte Gemeindefeuerwehrkommandant OBI Heimo Ramsbacher die Kameraden sowie die Ehrengäste beim Landhof zum Waidegger Wirt.

Anwesend waren die Kammeraden der FF-Waidegg sowie:

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Zimmermann,

Gemeindekommandant-Stellvertreter OBI Ralf Neuwirth und

Bürgermeister Hermann Jantschgi.

 

 

Ein großes Dankeschön erging an alle Kameraden für die freiwillig geleisteten Stunden bei Brand und Technischen Einsätzen und für die Gemeindeeinsatz und Ortsübungen im vergangenen Jahr.

 

Stellvertreter BI Daniel Kronhofer berichtete über das grandiose Wettkampfjahr 2018.

Die Erfolge waren: 2-facher Bezirksmeister, der "Bronzene Helm" und der 4.Rang bei der Landesmeisterschaft in Villach.

In der Cupsaison erreichten die Wettkampfgruppen den tollen 3. und 4. Gesamtrang.

 

Kassier V Stefan Tassotti präsentierte den ausführlichen Kassabericht für das Rechnungsjahr 2018 und wurde anschließend von zwei Kassaprüfer sowie den Rest der Anwesenden entlastet.

 

Ein Danke gilt auch unsern ausgeschiedenen Kameraden Dietmar Trattler für sein jahrelanges Engagement und Einsatz für die FF-Waidegg.

Er wurde somit in den Altmitglieder-Stamm aufgenommen.

 

 

Nach den Grußworten der Ehrengäste und den Ansprachen der Ausschussmitglieder gab es noch ein gemeinsames "GUT HEIL" auf ein Erfolgreiches und Unfallfreies

Jahr 2019.

 

Anbei die Präsentation der Sitzung

 

 Fotos und Text: V Roland Wieser, OBI Heimo Ramsbacher

Gemeindekommandantenwahl

OBI Heimo Ramsbacher (Ortskommandant der FF-Waidegg) wurde am 8.2.2019 zum neuen Gemeindekommandanten der Marktgemeinde Kirchbach gewählt.

Als sein Stellvertreter fungiert OBI Ralf Neuwirth (Kommandant der FF-Goderschach).

Ein Danke gilt auch dem GFK Christian Zerza (FF-Reisach),

der sein Amt aus persönlichen Gründen zurückgelegt hat.

 

Die Kameraden der FF-Waidegg gratulieren recht herzlich mit einem

"GUT HEIL"

 

Text u. Foto: FF-Waidegg u. MG Kirchbach

0 Kommentare

Hochwassereinsatz 2018

Ein 150-jähriges Hochwasser führte bei der Waidegger Gailbrücke zu einem 200 Meter langen Dammbruch. Dadurch wurden Teile von der Ortschaft Rattendorf und die örtliche Fischzucht überschwemmt.

Die FF-Waidegg leistete bei dieser Katastrophe mit 40 Mann "898 Einsatzstunden". Ein Danke gilt allen Einsatzkräften und Helfer.

Ein Rückblick der Ereignisse in Videoformat

Text, Foto, Video: Verwalter Roland W.

0 Kommentare

Gemeindeeinsatzübung

Am Samstag den 13.10 fand die letzte Gemeindeeinsatzübung des Jahres in Reisach statt.

Das Thema der Übung war: "Pumpen und Aggregate" an der der Ausschuss der FF-Waidegg teilgenommen hat.

Unsere Aufgabe war eine Tauchpumpe in Stellung zu bringen und den Übungsbereich mit Lampen und Scheinwerfer auszuleuchten. 

Im Rüsthaus der FF-Reisach gab es dann die Nachbesprechung und ein Getränk dazu. 


Text und Foto: RW



Technische Leistungsprüfung

Am Samstag den 8.9.2018 nahmen drei Kameraden der FF-Waidegg an der Technischen Leistungsprüfung teil.

Hierbei muss der Teilnehmer sein angeeignetes Wissen und die Fertigkeiten im Umgang mit Tragkraftspritzen, Notstromaggregaten, Schmutzwasserpumpen, Tauchpumpen etc. sowohl bei der theoretischen Wissensüberprüfung, als auch in der praktischen Handhabung unter Beweis stellen.

Die FF-Waidegg gratuliert Andreas, Hans-Christian und Mario zur bestanden Prüfung

 

Fotos: Daniel

Cupsaison 2018

Das war die Cupsaison 2018

 

Der Start in die Cupsaison 2018 beim 1.ALB in St.Lorenzen/Gitschtal verlief gleich sehr gut. Platz 2 für die Gruppe3 und Platz 3 für die Gruppe2 aus Waidegg. Den Sieg holte sich die FF-Birnbaum  Ergebnis

 

Beim 2.ALB in Birnbaum (Bergwertung) siegte die Gruppe3 aus Waidegg. Die Gruppe2 konnte an diesem Tag nicht an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen und musste sich mit dem 12. Platz zufrieden geben. Ergebnis

 

3.ALB in Kühweg. Fast das Gegenteil zum 2.ALB. Hier erreichte die Gruppe2 den ausgezeichneten 2. Platz. Die Gruppe3 wurde mit 10 Fehlerpunkten bestraft und damit reichte es nur für den 13. Platz. Der Sieg ging an die Heimmannschaft aus Kühweg. Ergebnis

 

Nun stand der 4.ALB und das Cupfinale vor der Tür. Mit viel Motivation ging man in diesen Bewerb. Leider war es nicht der Tag der Waidegger.

Beim 4.ALB konnte man sich noch mit mäßigen Treffzeiten den 3 und 4 Platz einheimsen.

In der Cupzwischenwertung nach dem Streichresultat stand es: Birnbaum vor Waidegg3, Waidegg2, Kühweg und Tröpolach. Ergebnis

 

Das Cupfinale: Der Bewerb wo die besten fünf Gruppen noch einmal antreten müssen.

Bei Flutlicht und strömenden Regen legte die Gruppe2 aus Waidegg mit einer fehlerlosen Treffzeit vor. Die FF-Tröpolach konnte die Zeit knapp unterbieten. Die FF-Kühweg knallte eine beachtliche Treffzeit von 47,30 auf die Bewerbsbahn und schob sich somit auf den ersten Rang in der Cupwertung. Nur mehr Waidegg3 und Birnbaum konnten ihnen den Cupsieg streitig machen.

Es war einfach nicht der Tag der Gruppe3. Mit einer Treffzeit von 52,62 und 10 Fehlerpunkten war es ein enttäuschender Tag und es reichte nur für den fünften Platz im Cupfinale.

Nun schaute alles auf den Favoriten aus Birnbaum und dann... Licht aus.

Die Flutlichtanlage streikte und der Veranstalter musste sich mit einer Notbeleuchtung behilflich machen. Minuten im strömenden Regen vergingen bis die FF-Birnbaum antreten konnten und auch Sie wurden vom Pech verfolgt. Nach einem sehr guten Angriff streikte plötzlich die TS und schlussendlich reichte es nur für den vierten Platz im Cupfinale.

Gratulation an den verdienten Cupsieger 2018: Die FF-Kühweg

Platz 2 in der Endwertung ging an die FF-Birnbaum

Platz 3 an die FF-Waidegg Gruppe2

Platz 4 an die FF-Waidegg Gruppe3

Platz 5 an die FF-Tröpolach

Ergebnis

 

Im Großen und Ganzen verlief das Bewerbsjahr für die FF-Waidegg sehr zufrieden.

Zweifacher Bezirksmeister

Bronzener Helm bei der Landesmeisterschaft

Platz 3 und 4 in der Cup-Endwertung

1x Sieger bei ALB

5x Stockerlplatz bei ALB/Cupfinale

 

Ein riesen Dank an alle Freunde, Fans und Gönner für die tolle Unterstützung im Bewerbsjahr 2018.

Danke auch den Kameraden der Bewerbsgruppen für ihren unerbittlichen Kampfgeist.

 

Jetzt geht es in die wohlverdiente Pause und dann...

 

"Mission 2019 im Wettkampf Kärnten"

Wir sind dabei !!!

 

Danke und ein Gut Heil.

 

Text und Foto

V Roland Wieser

Technischer Einsatz

17.08.2018 / 11:05 Uhr: Technischer Einsatz für die FF Tröpolach, die Freiwillige Feuerwehr Rattendorf, die Freiwillige Feuerwehr Watschig, die Feuerwehr Hermagor und die FF-Waidegg (Sirenenalarm, Alarmstufe 2): Person in Notlage; Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen Kletterunfall handelte. Die betroffene Person befand sich bereits am Boden und wurde von der Rettung versorgt. Die Kameraden der FF Tröpolach unterstützten die Rettungskräfte bis zum Abtransport des Verletzten durch den Notarzthubschrauber. Die anderen alarmierten Feuerwehren konnten die Anfahrt abbrechen und wieder einrücken. Im Einsatz standen auch die Bergrettung Hermagor und die Polizei.

 

Danke für den Einsatz!

 

Text: Feuerwehr Tröpolach

Landesmeisterschaft 2018

Am Samstag den 30. Juni fanden in der Villacher Alpenarena die Landesmeisterschaften 2018 statt.

Die FF-Waidegg konnte sich mit zwei Gruppen für den Bewerb in Silber und Bronze B qualifizieren.

Als erstes trat die Gruppe 1 unter Kommandant Helmut Kronhofer in Silber B an.

Mit einer guten Treffzeit von 80,20 aber leider mit 10 Fehlerpunkte konnte man in dieser Kategorie leider nur den undankbaren 4.Platz erreichen.

Aber nichts zu trotz gab es noch eine Chance, einen der begehrten Helme zu gewinnen.

In Bronze B konnte sich die Gruppe 4 unter Kommandant Georg Hohenwarter mit einer fehlerlosen Treffzeit von 49,00 ihren ersten Helm der in Bronze glänzt nach Hause holen. Somit war es für die Wettkampfgruppen aus Waidegg wieder eine erfolgreiche Landesmeisterschaft.

Gratulation der FF-Köstendorf zum Gewinn des Goldenen und der FF-Birnbaum zum Gewinn des Bronzenen Helm.

Es geht Schlag auf Schlag weiter. Am Samstag ist schon der erste Cupbewerb in St.Lorenzen im Gitschtal, wo die FF-Waidegg wieder mit zwei Gruppen antreten wird.

Bis dahin allen ein "Gut Heil"

Ergebnisliste LM18

 

Text und Foto: Roland W.

21. Mountainbike Rennen in Watschig

Die FF-Waidegg konnte beim diesjährigen Mountainbikerennen in Watschig, in der "Feuerwehr Wertung" den Sieg und somit den Wanderpokal nach Hause radln.

In der Gesamtwertung erreichten wir den tollen 10. Platz.

Die Fahrer waren: Andreas, Stefan und Roland

Vielen Dank an die FF-Watschig und wir sehen uns nächstes Jahr wieder.

Das Double ist geschafft!

Die FF-Waidegg ist Zweifacher Bezirksmeister!!!

 

Schauplatz des Bezirksleistungsbewerb des Bezirk Hermagor war der Bewerbsplatz in Kötschach-Mauthen.

 

Die Fehlerlose Treffzeit von 81,94 unter Kommandant Helmut Kronhofer in Silber B und die Fehlerlose Treffzeit von 53,61 unter Kommandant Georg Hohenwarter in Bronze B waren der Erfolg für das lange harte Training.

 

Nun beginnen die Vorbereitungen für die Landesmeisterschaft in Villach (Alpenarena) die am 30.Juni ausgetragen wird.

 

Gratulation allen Mannschaften und ein GUT HEIL !!!

0 Kommentare

Gemeindeeinsatzübung in Waidegg

Am Samstag, den 28.4. fand in Waidegg die erste Gemeindeeinsatzübung im Jahr 2018 statt.

 

Das Übungsthema war "Löschwasserförderung über lange Wegstrecken".

 

Die Feuerwehren der Gemeinde Kirchbach und die angrenzende Nachbarwehr brachten ihre Tragkraftspritzen an den jeweiligen Punkten in Stellung und legten die Zubringerleitung aus.

Die Herausforderung der Feuerwehren lag darin, das Löschwasser über ca. 1300m Länge und mehreren Höhenunterschieden zum Brandobjekt zu fördern.

Weiteres wurde ein Schlauchplatzer und ein Staudruck simuliert.

 

An der Übung nahmen die Feuerwehren Waidegg, Treßdorf, Kirchbach, Reisach, Stranig, Goderschach und Grafendorf-Gundersheim teil. Sowie von der Nachbargemeinde, die FF-Rattendorf.

 

Im Anschluss gab es noch eine kurze Nachbesprechnung und ein Übungsgetränk!

 

Die FF-Waidegg bedankt sich bei allen Übungsteilnehmern mit einem "GUT HEIL".

 

Text, Foto und Video: RW

 

0 Kommentare

Jahreshauptversammlung 2018

Die Feuerwehr Waidegg blickt auf ein erfolg- und ereignisreiches Jahr 2017 zurück

Am Samstag den 10.03 begrüßte der Ortskommandant OBI Heimo Ramsbacher die Kameraden sowie die Ehrengäste beim Landhof zum Waidegger Wirt.

Anwesend waren die Kammeraden der FF-Waidegg sowie:

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Zimmermann,

Gemeindekommandant OBI Christian Zerza und

Vizebürgermeisterin Mag. Barbara Plunger.

Ein großes Dankeschön erging an alle Kameraden für die freiwillig geleisteten Stunden bei Brand und Technischen Einsätzen und für die Gemeindeeinsatz und Ortsübungen im vergangenen Jahr.

 

Stellvertreter BI Daniel Kronhofer berichtete über das grandiose Wettkampfjahr 2017.

Die Erfolge waren: 2-facher Bezirksmeister, der "Silberner Helm" und der 5.Rang bei der Landesmeisterschaft in Hermagor.

In der Cupsaison erreichten die Wettkampfgruppen den tollen 2. und 3. Gesamtrang.

 

Kassier V Stefan Tassotti präsentierte den erfreulichen und ausführlichen Kassabericht für das Rechnungsjahr 2017 und wurde anschließend von zwei Kassaprüfer sowie den Rest der Anwesenden entlastet.

 

Nach den Grußworten der Ehrengäste und den Ansprachen der Ausschussmitglieder gab es noch ein gemeinsames "GUT HEIL" auf ein Erfolgreiches und Unfallfreies

Jahr 2018.

 

 

Fotos und Text: V Roland Wieser

Brandeinsatz in Waidegg

Am Donnerstag den 7.12.2017 wurde die FF-Waidegg mit den Feuerwehren aus der Gemeinde Kirchbach und der Nachbar-Wehr Rattendorf zu einem Brandeinsatz in Waidegg alarmiert.

Brandursache war ein technischer Defekt eines Geschirrspüler.

Durch das Auslösen der Rauchmelder wurde eine Bewohnerin im Obergeschoss auf den Brand aufmerksam und verständigte die Feuerwehr.

Das rasche Eingreifen der Einsatzkräften verhinderte eine weitere Brandausbreitung.

Weitere Infos findet ihr HIER

Workshop "Leiten von Einsätzen"

Kommandant: Heimo Ramsbacher und sein Stellvertreter: Daniel Kronhofer nahmen heute bei einem Workshop über das Thema "Leiten von Einsätzen" teil.

 

Für Führungskräfte (Kommandanten und Kommandanten-Stellvertreter) findet im Jahr 2017 ein Workshop „Leiten von Einsätzen“ statt, bei welchem taktische Denkmuster analysiert, neue Vorgehensweisen diskutiert und präsentiert sowie Erfahrungen ausgetauscht werden.

Dachstuhlbrand bei Wohnhaus in Grafendorf verhindert

Ein technischer Defekt am Dach eines Wohnhauses in Grafendorf war am Sonntag, dem 24. September 2017, um 10.02 Uhr, der Grund für einen Großeinsatz der Feuerwehren im oberen Gailtal.

Der Brand war im Bereich der Stromleitung am Dach ausgebrochen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrenund des KELAG-Störungsdienstes konnte größerer Schaden verhindert werden. Nach circa einer Stunde konnten die Feuerwehren wieder in die Gerätehäuser einrücken.

 

Text: Bfkdo Hermagor

 

Gemeinde-Einsatzübung in Waidegg

Am Freitag den 15.September lud die FF-Waidegg zur alljährlichen Gemeinde-Einsatzübung in Waidegg ein.

 

Übungsannahme war: Dachstuhlbrand mit einer vermissten Person am Schimanberg

 

Wegen Wasserknappheit vor Ort musste eine Zubringerleitung mit ca. 600 m Schlauch errichtet werden um Traktoren mit Jauchenfässer zu füllen. Der Höhenunterschied betrug ca. 70 hm

Zusätzlich wurde Tank Kötschach zu einem Pendelverkehr alarmiert.

 

Bei der Übung nahmen die Feuerwehren: Waidegg, Treßdorf, Kirchbach, Reisach, Grafendorf-Gundersheim, Goderschach, Stranig und Kötschach-Mauthen sowie Traktor mit Jauchenfass teil.

 

Eine Danke an allen Beteiligten.

 

First Responder

Das war die Cupsaison 2017

Die Wettkampfgruppen aus Waidegg blicken wieder auf eine erfolgreiche Cupsaison zurück.

Vier Abschnittsleistungsbewerbe und ein Cupfinale standen in der Saison 17 am Programm.

 

1.ALB in Kirchbach     #vomWindeverweht

2.ALB in St.Lorenzen im Lesachtal     #doppelthältbesser

3.ALB in Jadersdorf     #leichtBergauf

Nach den ersten drei Abschnittsleistungsbewerbe schaute es gut für die Wettkampfgruppen aus Waidegg aus.

Platz 1 und 3 in der Cupzwischenwertung

 

4.ALB und Cupfinale in Mitschig     #BirnbaumverdienterCupsieger

Die Bewerbssaison 2017 ging in Mitschig beim letzten ALB und dem Cupfinale für die Wettkampfgruppen aus Waidegg zu Ende.

Mit Vier Fehlerfreien Löschangriffen konnte sich letztendlich die Gruppe3 den Vize-Cupsieger und die Gruppe2 den 3.Rang erkämpfen.

Gratulation der Wettkampfgruppe aus Birnbaum die sich auch wie im Jahr 2016 den Cupsieg nach Hause holten     #derschnellsteBaumderWelt

 

Schlussendlich blickt die FF-Waidegg wieder auf eine sehr erfolgreiche Bewerbssaison 2K17 zurück und bedankt sich bei allen Fans und Freunde für die tolle Unterstützung.

Auch einen riesen Dank an die Wettkampfkameraden für ihren Fleiß und Ehrgeiz bei den unzähligen Übungen, die man braucht um im Wettkampf Kärnten zu bestehen.

 

" Du kannst nur gewinnen wenn dein Mut zu siegen größer ist als deine Angst vor dem Verlieren"

 

Danke und  Gut Heil

eure FF-Waidegg

 

Text: Roland Wieser

Bilder: BFKDO Hermagor, RW

0 Kommentare

TS Einweihung der FF-Stranig

Eine Abordnung der FF-Waidegg war bei der TS-Einweihung der Feuerwehr Stranig vertreten.

Wir wünschen der FF-Stranig alles gute mit der neuen Tragkraftspritze (Magirus)


Foto: Heimo Rammsbacher

Unwettereinsatz

Gegen 17:30 zog ein schweres Unwetter mit Starkregen und Sturmböen über das Gail und Gitschtal. Auch die Ortschaft Waidegg war von dem Unwetter stark betroffen.

 

 

Einsätze:

Bodenbrand durch Funkenflug einer abgerissenen Stromleitung.

Freiräumen von sämtlichen Wegen in der Umgebung durch umgestürzte Bäume.

 

Im Einsatz standen:

FF-Waidegg mit 21 Mann

FF-Reisach und FF-Kirchbach

Kelag

GFK und GFKStv.

 

Ein Danke an alle Helfer !!!

 

Fotos: FF-Waidegg

Text: RW